ArtPLANN

Verkaufsprognosen und Produktionsplan

Jedes Unternehmen kann in den Marktbereich (Marketing und Verkauf) sowie in den operativen Bereich (Produktion, Innen - und Außenlogistik, Lagerhaltung, Ein- kauf und Kundendienst) eingeteilt werden. Zwischen diesen beiden Bereichen tre- ten gewöhnliche Reibungsprobleme auf, die sich nicht ganz vermeiden lassen, man kann sie jedoch deutlich reduzieren durch:

  • Gute Projektarbeit und Einleitung von Produktionsprognose- und Planung,
  • Schaffen und Ausführung der richtigen Kommunikationsregeln zwischen den beiden o.g. Bereichen,
  • Herausarbeiten einer Ebene zur gegenseitigen Verständigung, insbesondere was die Akzeptanz durch den Marktbereich der Beschränkungen im operativen Bereich anbelangt,
  • Aufbau einer Meeting-Struktur (Planungsgruppe),
  • Einführung eines einfachen Informationssystems, das effektive und kohäsive Kommunikation gewährleistet, um das - oftmals chaotische - System des Aus- tauschs von E-Mails- und Excel-Tabellen zu ersetzen.
Einleitung des ArtPLANN- Projektes führt zur Steigerung der effektiven Produktions- leistung dank der verminderten Zahl an Veränderungen und wirkungsvolleren In- formationsmechanismen, zur Minderung der Verkaufsverluste wegen der operati- ven Maßnahmen (Lagerfehlbestände s.g. out-of-stock) und der s.g. back-orders, bei gleichzeitiger Herabsetzung der Lagerbestände.